News

👉 AB SOFORT: 3% BEITRAGSNACHLASS 👈

Ob Kranken-, Pflege- oder Zahnzusatzversicherung: dbb-Mitglieder und deren Angehörige erhalten ab sofort bei den Krankentarifen der DBV ĂŒber das dbb vorsorgewerk 3% Beitragsnachlass!!!
+++ Der Clou: Selbst AltvertrÀge profitieren +++
Mehr Infos unter: bit.ly/2rbekeF

#Beihilfe #Beamte #DBV #Mitgliedsvorteil
... MehrWeniger

👉 AB SOFORT: 3% BEITRAGSNACHLASS 👈 Ob Kranken-, Pflege- oder Zahnzusatzversicherung: dbb-Mitglieder und deren Angehörige erhalten ab sofort bei den Krankentarifen der DBV ĂŒber das dbb vorsorgewerk 3% Beitragsnachlass!!! +++ Der Clou: Selbst AltvertrĂ€ge profitieren +++ Mehr Infos unter: bit.ly/2rbekeF #Beihilfe #Beamte #DBV #Mitgliedsvorteil

Auf Facebook ansehen

BSBD Schleswig-Holstein hat DPolG Schleswig-Holsteins Foto geteilt. ... MehrWeniger

EnttĂ€uschung und Verbitterung Offener Brief an Innenminister Studt zum Thema Keine Erleichterung fĂŒr Schichtdienst vor der Wahl Mit großer EnttĂ€uschung und Verbitterung nimmt die DPolG zur Kenntnis, dass Innenminister Studt in einem Mitarbeiterbrief die Kompensationen fĂŒr langjĂ€hrig Schichtdienstleistende eingesammelt hat. Kolleginnen und Kollegen, die 20 Jahre oder lĂ€nger Schichtdienst geleistet haben und ihre Haut in schwierigen Zeiten zu Markte tragen hĂ€tten ein deutliches Signal verdient. Eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit von 41 auf 39 Stunden wĂ€re ein deutliches Zeichen der WertschĂ€tzung fĂŒr die Kolleginnen und Kollegen gewesen, die zum Teil im Jahr 700 oder mehr Nachtdienststunden geleistet haben und weiter leisten. Aus der Polizei gab es deutliche Zeichen, dass durch die Neueinstellungen und durch SolidaritĂ€t diese Maßnahme als ein erster Schritt getragen worden wĂ€re. Alleine fehlt anscheinend der politische Wille. Das Vertrösten auf einen Koalitionsvertrag nach der Wahl ist unzureichend. Wahlversprechen sind zu hĂ€ufig das Papier nicht wert auf dem sie verfasst wurden und niemand mag vorherzusagen, welche politische Konstellation in der kĂŒnftigen Landesregierung das Sagen haben wird. Wenn der Innenminister angeblich Einigkeit mit dem MinisterprĂ€sidenten und seinen Koalitionspartnern hat, dann kann er vor der Wahl ein wichtiges Zeichen zur Entlastung des Schichtdienstes geben. Die DPolG vermutet vielmehr, dass der Innenminister mit seinem umfangreichen Perspektivpapier vorgeprescht ist und nun Schwierigkeiten hat, die Einzelmaßnahmen durchzusetzen. Wahlversprechen ersetzen keine vernĂŒnftige Sachpolitik! Die DPolG fordert Innenminister Studt auf, die Entlastung fĂŒr Schichtdienst noch in dieser Legislaturperiode politisch auf den richtigen Weg zu bringen. In dieser Frage darf das letzte Wort noch nicht gesprochen sein! Torsten Gronau Landesvorsitzender

Auf Facebook ansehen

10 Dinge, die nur Menschen verstehen, die im Schichtdienst arbeiten. ... MehrWeniger

Auf Facebook ansehen